Anzeigen

R-542 I-Phone 120x60 Banner

Handyshops

19967_Logo T-Mobile_120x40_Banner
vodafoneshop.de
a003_Congstar Logo 120x40
Handyseiten
  • keine Einträge
 
 
 
 
Motherboard
Das Kernstück jeden Computers ist das Motherboard. Andere Bezeichnungen dafür sind auch Hauptplatine oder Mainboard. Für sich allein stehend, ist es ein Nichts. Alle Funktionen werden durch Zusatzmodule ausgeführt. Jedes dieser Einzelteile sinnvoll miteinander zu verbinden, ist die wichtige Aufgabe des Mainboards. Erst dadurch wirken alle reibungslos zusammen. Deshalb gibt es auf der Hauptplatine die Steckplätze (Slots). Das sind Verbindungen, die interne Signale von so genannten Datenbus-Systemen - darunter versteht man, vereinfacht gesagt, verschiedene Kommunikationsnormen zwischen den Prozessoren und den Steckkarten, die sich nach Art und Schnelligkeit der Datenübertragung unterscheiden - an die Erweiterungen weitergeben und die Ergebnisse zurückführen.

Quelle: www.wissen.de

Früher diente das Mainboard einfach als Hauptplatine. Heute werden schon bei der Auslieferung, sehr viele Hardwarekomponenten mit geliefert. Diese Komponenten nennt man On Board. Feste Hardware die mit dem Mainboard verlötet ist. Der Nachteil ist, sollte etwas defekt sein, kann man dies nicht wie eine Karte austauschen. Zu den festen Bestandteilen gehören heute die LAN(Local Area Network) Karte, USB( Universal Serial Bus ) Schnittstellen, Sound Karte. Bei den Barebone Board ist oft eine Grafikkarte On Board. Das Mainboard an sich ist in vielen Hinsichten erweiterbar. Durch eine zusätzliche Karte, kann man neue Funktionen nutzen, wie z.B. eine TV Karte. Diese Karte ermöglicht es, dass man Fernsehen kann. Durch eine Videoschnittstelle kann man eine Kamera mit den PC verbinden und Videos bearbeiten. Viele externe Geräte lassen sich durch eine Karte mit den PC verbinden.

Es gibt vielerlei Verbindungsmöglichkeiten mit dem PC. Man kann etwas über USB anschließen oder über einen Slot. Im Moment wird der PCI( Peripheral Component Interconnect) Slot am meisten benutzt. Alle gängigen Mainboard Modelle sind meist mit 1 bis 6 Slots bestückt. Früher würde der ISA Slot oft benutzt, doch dieser wurde durch den PCI Slot abgelöst. Der AGP( Accelerated Graphics Port) Slot wird ausschließlich für die Grafikkarte benutzt. Doch dieser soll durch den PCI Express abgelöst werden. Diese Technologie soll den AGP Slot in den nächsten Jahren ablösen.

Die verschiedenen Mainboard Typen werden oft nach der Wahl der CPU( Central Processing Unit) ausgesucht. Es ist nicht möglich, alle Arten in einem Mainboard zu verwenden. Für ältere AMD Modelle, muss man ein Mainboard mit dem Socket A haben, für einen Intel Pentium 4 braucht man ein Socket 478. Die RAM( Random Access Memory) Bänke unterscheiden sich auch. Die älteren RAMs nennt man EDO, dann kamen die SD-RAM, extra für Pentium 4 Prozessoren wurden RAMBUS entwickelt. Diese hatten eine sehr hohe Taktung gegenüber den anderen RAMs. Heute werden meist DDR-RAMs eingesetzt.

Standartmässig sind heutzutage alle Mainboard mit HD und FD-Controllern ausgestattet. An diese Controller werden Festplatten bzw. CD - Brenner Laufwerke angeschlossen. An den FD Controller wird das Diskettenlaufwerk angeschlossen. Des Weiteren gibt es Serielle und Parallele Controller. Die Seriellen Controller werden für Mäuse und Modems benutzt. Die Parallelen werden für Drücker und sonstiger Ausgabegeräte benutzt. Heute werden die meisten Mäuse über den USB- Controller angeschlossen.
 
Navigation
Nokia, Samsung, Motorola Handy mit Vertrag und mehr...
Handyflatrate von Base, congstar, und mehr...
Handyvertrag mit Notebook, PS3, Navi und mehr...
nach Hersteller
Nokia XPress 5800, Nokia N95 8GB, Nokia N78 und mehr...
Samsung i900 Omnia, Samsung SGH-D980 DuoS und mehr...
Motorola ZINE ZN5, Motorola Moto U9 und mehr...
LG KV910 Renoir, LG KB770 DVB-T und mehr...
Sony Ericsson W890i, Sony Ericsson W960i und mehr...